Mobile Payment auf dem Vormarsch

Mobile Payment ist die Zukunft und setzt sich schon jetzt immer mehr durch. Das hat natürlich auch der Gründer von Facebook Mark Zuckerberg erkannt und springt auf den Zug der mobilen Bezahlung auf: Whatsapp Pay steht bereits in den Startlöchern. Bezahlen über Whatsapp wird also bald schon Realität sein. Es stellt sich nur noch die Frage, wann genau.

In Indien steht Whatsapp Pay laut Berichten nach einer Testphase im Jahr 2018 bereits kurz vor dem offiziellen Launch. Wir stellen Ihnen daher die wichtigsten Informationen rund um Whatsapp Pay und die Einführung in Indien zusammen.

Die Vision hinter Whatsapp Pay

Die Grundvision hinter der Payment-Funktion von Whatsapp ist simpel und doch revolutionär:

Etwas zu bezahlen soll so einfach sein, wie eine Whatsapp-Nachricht zu verschicken.

Laut Will Cathcart, der von Zuckerberg zum neuen Chef bei Whatsapp ernannt wurde, soll Whatsapp Pay die finanzielle Integration beschleunigen. Das Leben der Nutzer soll durch die Funktion verbessert, der Alltag vereinfacht und ein neues Einkaufserlebnis soll geschaffen werden. Dadurch soll sich für alle Nutzer ein entscheidender Mehrwert ergeben. Es soll den Nutzern ermöglicht werden, über Whatsapp an der Supermarktkasse zu bezahlen oder Überweisungen an Freunde zu tätigen.

Whatsapp Pay – Test-Lancierung in Indien

Whatsapp ist mit etwa 1,5 Milliarden Usern weltweit die meistgenutzte Messenger App und die Nutzerzahlen steigen nach wie vor jährlich an. Die Nachrichten-App Whatsapp hat in Indien rund 400 Millionen User, womit Indien definitiv der grösste Markt für Whatsapp ist, gefolgt von Brasilien und Indonesien. Dieser grosse Markt in Indien bietet sich also geradezu an, um die neue Whatsapp Funktion zu testen. Bereits im Februar 2018 lieferte der Dienst WABetaInfo ein erstes Indiz dafür, dass bei Whatsapp die neue Testfunktion hinzugefügt wurde – die Payment-Funktion.

WhatsApp has created the necessary data storage facilities in India to introduce WhatsApp Pay to the chat app’s entire Indian user base […]. (Business Insider)

Das grosse Vorbild für Whatsapp Pay ist dabei der chinesische Messenger-Dienst WeChat. WeChat ist in China weitaus wichtiger als jede andere Messenger App und jedes andere soziale Netzwerk. Die Bezahlfunktion bei WeChat macht eines der wichtigsten Features der App aus und ist momentan Top-Player im chinesischen Mobile Payment Markt. Im indischen Markt, dem weltweit grössten Markt von Whatsapp, wurde die Payment-Funktion nun schon seit Anfang 2018 für einige Zeit getestet. Jetzt soll Schluss damit sein. Sobald Whatsapp Pay im indischen Markt definitiv grünes Licht erhält, wird die neue Funktion den Markt für Digital Payments stürzen. Konkurrenten wie Google Pay, PayTm und Samsung Pay müssen sich also wappnen.

Whatsapp Pay Phone

Wenn es sich wie bei WeChat in China verhält, dann wird Whatsapp Pay sich bald als beliebte neue Zahlungsart durchsetzen. Sobald die Funktion auch in Europa lanciert wird, dürfte die mobile Bezahlung über Whatsapp bald nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken sein.

Wann kommt nun Whatsapp Pay zu uns?

Die Testinstallation in Indien scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein, denn Whatsapp ist aus dem Leben der Inder nicht mehr wegzudenken. Hier in Europa sieht es ähnlich aus – auch hier ist der Messenger-Dienst ein täglicher Begleiter für Viele geworden. Deshalb könnte es Whatsapp Pay auch bald nach Europa schaffen. In London arbeiten derzeit bereits über 100 Mitarbeiter daran, die Mobile Pay Funktion von Whatsapp auszubauen, zu testen und in mehreren Ländern zu lancieren. Wann Whatsapp Pay genau in den Mobile Payment Markt in Europa drängt, ist bisher aber noch nicht bekannt.

13 Shares
Share
Tweet
Share